Radboud University
Suche.......

Campus

Der Universitätscampus liegt auf dem ehemaligen Landgut Heyendaal. Deshalb findet man hier grüne Wiesen und Bäume statt grauer Betonbauten. Der Campus grenzt direkt an einen großen Park und den botanischen Garten. Ein großer Vorteil ist, dass alle Seminarräume, die Universitätsbibliothek, das Restaurant und das Sportzentrum zu Fuß leicht erreichbar sind. Darüber hinaus gibt es eine Buchhandlung, in der neben gewöhnlicher Literatur auch die Fachliteratur bezogen werden kann.

Das Universitätsgelände selbst liegt zentral, in der Nähe des Stadtzentrums von Nimwegen. Mit dem Fahrrad ist man in zehn Minuten in der Stadt, aber es verkehren auch mehrere Buslinien zum Hauptbahnhof, zum Zentrum oder in die umliegenden Gemeinden, zum Beispiel nach Kleve.

Frederike, 20

„Der Tag der offenen Tür war für mich eine wichtige und tolle Erfahrung, um zu sehen, wo ich später lande und wie alles vor Ort aussieht. Mir fiel auf, dass alles nahe beieinander liegt, die Gebäude zueinander passen und teilweise miteinander verbunden sind. Außerdem ist der Campus sehr grün! Auch der Raum des Studienvereins Mundus, bei dem ich mittlerweile Mitglied bin, ist direkt hier auf dem Gelände. Daneben zählen das „Cultuurcafé“ und die Bibliothek zu den Orten, die ich gern und demnach oft besuche. Der Campus ist vielseitig und, wie man auf Niederländisch sagt „gezellig“, also irgendwie gemütlich. Man fühlt sich hier schnell geborgen. Die Radwege in der Stadt und auf dem Campus sorgen dafür, dass ich mich im Verkehr sehr sicher fühle und schnell von A nach B komme. Mittlerweile finde ich es sogar nervig, wenn ich in Deutschland mit der Bahn fahren muss. Ich greife nun auch dort viel öfter zum Fahrrad!“


Zwei Studenten vor dem Sportzentrum "Gymnasion"

Studenten im Grünen

Studenten vor der Mensa "de Refter"