Search in the website

Programme and Learning Outcomes

Im Master German Linguistics stehen Variationen im Sprachgebrauch von Muttersprachlern und Zweitsprachlernenden zentral. Der Fokus liegt auf Konstruktionen, die sowohl aus theoretischer Perspektive als auch aus der Perspektive der angewandten Sprachwissenschaft untersucht werden.

In diesem Kontext werden auch Fragen in Bezug auf die Didaktik des Zweitspracherwerbs, Sprachtests, Lehrmaterialien und lexikographische Beschreibungen in kleinen Experimenten aus der Perspektive der angewandten Sprachwissenschaft diskutiert und untersucht.

Neben dem Kurs Lernersprache D-NL steht ein Forschungstutotiral sowie stehen Lehrveranstaltungen aus der Linguistik in DUE bzw. in Zusammenarbeit mit der Linguistik in DUE zur Wahl. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, ein Praktikum im Bereich der deutschsprachigen Linguistik (beispielsweise bei folgenden Institutionen: MPI, IDS, CITO) im Umfang von 10 ECTS zu absolvieren.