Universität wechseln

Sie haben schon in Deutschland studiert und wollen ins Hauptstudium "einsteigen"?

Wenn Sie bereits in Deutschland das Grundstudium (vergleichbar mit dem Propädeutikum) oder gar das Vordiplom abgeschlossen haben, so brauchen Sie an der RU Nijmegen natürlich nicht alle Fächer zu wiederholen, sondern können ins Hauptstudium einsteigen. Um genau zu erfahren, für welche Fächer Sie eine Freistellung erhalten können und welche Sie vielleicht nachholen müssen, wenden Sie sich bitte an den Studienberater des jeweiligen Studiengangs oder an Herrn Nijssen. Dann prüft die Prüfungsskommission des Studiengangs Ihr deutsches Curriculum und vergleicht, ob es in etwa dem Nijmegener Aufbau entspricht. Wenn ja, werden die meisten Kommissionen Ihre Leistungen anerkennen.

Machen Sie deshalb eine Liste all Ihrer Vorlesungen und Praktika, die Sie in Deutschland mit einem Schein belegen können. Fügen Sie Note und ECTS hinzu. Wenn Sie noch keine ECTS haben, dann geben Sie bitte wenigstens die SWS an. Gerne sehen wir auch einen Link zur Homepage des Instituts oder des Studienführers, dann geht alles etwas schneller. Dies alles gilt aber nur, wenn Sie bei uns das Selbe Fach studieren wollen, das Sie auch in Deutschland belegt haben. Wenn Sie ein anderes Fach studieren wollen, sieht alles anders aus. Dann ist die Chance groß, dass Sie ganz von vorne starten müssen.

Ein Vordiplom ist allerdings nicht gleichwertig mit dem Bachelordiplom: Sie müssen also noch zusätzliche Vorlesungen belegen, um mit dem Master beginnen zu können. Ein Vordiplom PLUS ein drittes Jahr entspricht in etwa einem Bachelor.

Wenn Sie mindestens ein Jahr in Deutschland studiert haben und dann das Studium in Nijmegen fortsetzen wollen, können Sie in den meisten Fällen Ihre Unterstützung vom BAföG-Amt mitnehmen, manchmal sogar ergänzt mit einem Auslandszuschlag. Erkundigen Sie sich darüber bei Ihrem BAföG-Amt.